Friday, July 30, 2021
HomeUncategorized„Fucking Bullshit“ -Abgang

„Fucking Bullshit“ -Abgang


So macht's keinen Spaß mehr! Erling Haaland im Spiel gegen KölnFoto: MARIUS BECKER/Pool via REUTERS

” src=”data:image/gif;base64,R0lGODlhAQABAIAAAAAAAP///yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7″ width=”1280″>

So macht’s keinen Spaß mehr! Erling Haaland im Spiel gegen KölnFoto: MARIUS BECKER/Pool via REUTERS

Artikel
von:
MIRKO FRANK und JÖRG WEILER
veröffentlicht am

Bams

Wäre die Partie zwischen Köln und Dortmund kein Geisterspiel gewesen, die BVB-Fans im Kölner Gästeblock hätten vermutlich nach dem 2:2 gesungen: „Außer Haaland könnt ihr alle geh’n!“

Erling Haaland (20) erzielt seinen dritten Auswärts-Doppelpack in Folge und rettet den BVB im Kampf um die Champions League vor einer erneuten Blamage.

Mit einem frühen (3.) und einem sehr späten Treffer (90.) macht der Norweger seine Saisontore 20 und 21 in 21 Spielen. Die Bilanz eines Weltklasse-Knipsers, der offensichtlich immer genervter ist von seinen gar nicht so weltklasse auftretenden Mitspielern.

Schon zur Halbzeit tobte der Stürmer! Ohrenzeugen wollen gehört haben, wie er auf dem Weg in die Kabine rief: „I fucking hate this. Fucking bullshit.“

Nach Schlusspfiff in Köln zieht der Stürmer sein Trikot aus, schmeißt es Gegenspieler Meré in die Finger, der bereits Minuten vor Abpfiff danach gefragt hatte und stürmt vom Platz.

Exakt 14 Sekunden nach dem Abpfiff von Schiedsrichter Daniel Siebert ist der Norweger völlig frustriert in den Katakomben des Kölner Stadions verschwunden.

Kein Abklatschen mit den Mitspielern, kein Austausch mit Trainer Edin Terzic (38).

Kein Wunder: Nach seinem frühen 1:0 verliert der BVB einmal mehr den Faden und gibt das Spiel aus der Hand.

Haaland sieht aus dem Sturmzentrum, wie seine Mitspieler in der Abwehr trotz Führung mit jeder Minute wackeliger werden.

Linksverteidiger Nico Schulz (27) bei „Sky: „Das ist gar nicht zu erklären. Ich weiß es selber nicht.“

Nach dem Ausgleich durch Duda vor der Pause fängt sich der BVB sogar noch einen Rückstand durch ein tolles Tor von Jakobs (65.).

Alles sieht nach einer Niederlage aus – bis Haaland kommt und seine Mitspieler rettet. Schulz: „Wir sind mega-froh, dass wir ihn haben.“

Nur wie lange noch?

Durch Frankfurts und Wolfsburgs Siege sind es vier Punkte bis zum Saisonziel Platz vier. Kaum vorstellbar, dass der Weltklasse-Knipser nächste Saison für den BVB in der Europa League aufläuft …

Bist Du ein echter Haaland-Experte?

+++ App-User kommen hier zum Quiz +++

Read More

Previous articlePleite gegen Krisen-Gladbacher
Next articleUrsprünglich Paketdienst-Aufgabe -Polizei Schnelltests an Schulen
RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

- Advertisment -

Most Popular

Recent Comments